Termine      Kontakt     Impressum 
   Wer wir sind     Unsere Gottesdienste und Kreise    

 

 

Was ist eine „Chrischona-Gemeinde“?

St. Chrischona ist ein idyllischer, 522 Meter hoch gelegener Fleck oberhalb der Stadt Bettingen bei Basel. Hier wurde 1840 die Pilgermission St. Chrischona gegründet, und von diesem Ort hat das evangelische Werk seinen Namen. Nach wie vor befindet sich dort die Leitung und Verwaltung des Werkes sowie das Theologische Seminar St. Chrischona (TSC). Chrischona-Gemeinden sind familiäre Gemeinden, in denen das Evangelium erfahrbar, verstehbar und mitteilbar wird. Das entspricht sowohl unserem biblischen Auftrag als auch den Bedürfnissen der Menschen vor Ort. Wie eine große Familie bietet die Gemeinde Jungen und Alten, Verheirateten und Alleinstehenden, Schwachen und Starken Heimat, gegenseitige Anteilnahme, Stärkung im Glauben und einen Platz, an dem ihre Fähigkeiten eingesetzt und entwickelt werden können.

 

Gibt es Unterschiede oder Gemeinsamkeiten mit anderen Gemeinden?

Unsere Gemeinde versteht sich als evangelisch. Damit kommt zum Ausdruck, dass Jesus Christus, wie er uns in der Bibel bezeugt wird, die Grundlage unseres Glaubens ist. In ihm wissen wir uns verbunden mit allen Christen in anderen Kirchen und Konfessionen, die den Glauben an Christus wecken und fördern wollen.

Als Chrischona-Gemeinde sind wir unabhängig von staatlichen Strukturen und finanzieren uns nicht durch Kirchensteuern, sondern durch freiwillige Spenden. Die Zugehörigkeit beruht auf einer persönlichen freien Entscheidung zum Glauben und zur Gemeinde.

Weil der Glaube an Jesus Christus uns verbindet, leben wir als Gemeinde nach den Maßstäben des Evangeliums. Liebevolle Beziehungen sollen das Kennzeichen dieser Gemeinschaft sein.

 

Wer kann in der Gemeinde Mitglied werden?

Mitglieder unserer Gemeinde sind Menschen, die sich Jesus Christus als dem Retter und Herrn ihres Lebens anvertraut haben. Die verschiedenen Angebote unseres Gemeindelebens sollen dazu beitragen, dass sich auf diesem Fundament persönliches Wachstum und gelingendes Leben entfalten kann, zum Beispiel in den Gottesdiensten. Hier singen wir viele Lob- und Anbetungslieder, beten gemeinsam, hören einer Predigt zu, die dabei helfen will, das Christsein auch im Alltag zu leben und im Anschluss bleiben viele meistens noch zu einem Plausch im Foyer zusammen, trinken eine Tasse Kaffee und schauen am Büchertisch nach neuen christlichen Büchern und CD’s. Alle unsere Angebote sind offen, und wir freuen uns jederzeit über viele Gäste!

 

Wie finde ich in der Gemeinde Kontakt?

Jede zweite Woche kommt die Gemeinde in Hauskreisen zusammen. Das sind Kleingruppen mit familiärem Charakter, in denen sich die Teilnehmer verbindlich treffen. In einer überschaubaren Gemeinschaft sprechen wir über Erfahrungen des täglichen Lebens, lesen gemeinsam in der Bibel, bringen in Gebetszeiten unsere Anliegen vor Gott und singen zusammen. Der Austausch in den Kleingruppen ist sehr intensiv und wird schon nach wenigen Abenden für die meisten zu einem festen Bestandteil ihres Lebens, den sie nicht mehr missen möchten.

Ebenfalls zweiwöchentlich treffen wir uns donnerstags zum Gemeindeseminar, einem Abend in den Gemeinderäumen, bei dem biblische Inhalte im Mittelpunkt stehen.

Darüber hinaus kann sich jedes Gemeindeglied entsprechend seiner Gaben und Fähigkeiten in verschiedenen Gruppen einbringen, z. B. Kinderarbeit, Musikteam, Frauen-/Männerarbeit, ...

 

Was bietet die Gemeinde sonst noch an?

Hilfen zur Lebensgestaltung wollen verschiedene Seminare geben. Sie wenden sich an diejenigen, die erste Informationen über den Glauben suchen, aber auch an jene, die Unterstützung für ihr geistliches Wachstum wünschen. Der Glaubensgrundkurs „Christ werden – Christ bleiben“, unsere Frauenpowerabende zu typischen Frauenthemen oder die „Männer unterwegs mit Männern“-Gruppe sind regelmäßige Veranstaltungen in unserer Gemeinde. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Seelsorge in Anspruch zu nehmen.

 

Welche Angebote gibt es für Kinder und Teenager?

Einen Teil des Gottesdienstes feiern sonntags alle zusammen. Dann haben die Kids in verschiedenen Altersgruppen ihr spezielles Programm. Sie werden dabei auf kreative Weise angeleitet, Glaubensinhalte zu erfassen und Gott zu erleben. Bei Gemeindefesten, Ausflügen oder Freizeiten sind alle Altersgruppen der Gemeinde als große Familie zusammen.

Auch Familiengottesdienste gehören ins Gemeindeprogramm. Hier sind natürlich ganz besonders die Kinder angesprochen. Für die Allerkleinsten und ihre Mamis gibt es außerdem einen Krabbelkreis am Freitagvormittag.

 

Wie lange gibt es die Gemeinde schon?

Die Chrischona-Gemeinde wurde am 9. Juni 1991 unter der Leitung von Jos Tromp gegründet. Seit Sommer 2011 sind Rebecca und David von Känel Prediger der Gemeinde.

 

Gibt es Kontakt zu anderen Gemeinden?

Die Glieder der Gemeinde wissen sich mit allen Christen verbunden, die Jesus Christus lieben und ihm dienen. Sie bejahen darum die Grundlagen und Ziele der Evangelischen Allianz. Neben der Allianz-Gebetswoche am Jahresanfang werden auch während des Jahres immer wieder Gebetsabende mit anderen christlichen Gemeinden durchgeführt, in denen für das Wohl der Stadt und der Region gebetet wird.


 

design and powered by cid - christliche internet dienst GmbH (rzi)